Entdecken Sie die Villa Ihrer Träume mit dem Ferienvermietungs-Spezialisten in Südfrankreich,
zu Ihren Diensten seit Anfang 2000
Tel. +41 225 754 594
Menü
Close Menu

Ferienhaus suchen

 
 
 


Weihnachten in der Provence feiern, am Heiligabend

Thème : Gastronomie - Auteur : Daniel (14/11/2022)

Das Jahresende kommt auf uns zu und so langsam wird es Zeit für die Dame des Hauses, sich Gedanken über die Köstlichkeiten zu machen, die sie zubereiten möchte, um dieses Fest gebührend zu feiern.

Die ganze Familie und die engsten Freunde freuen sich schon darauf, alle zusammen rund um den Familientisch diese geselligen Momente zu teilen und all die guten Dinge zu kosten, bei denen der Stechpalmenzweig als biblisches Symbol des Schutzes nicht fehlen darf und immer seinen Ehrenplatz einnimmt.

Dem Brauch nach sollte der Weihnachtstisch mit drei weißen Tischdecken gedeckt werden, um die Dreieinigkeit der Christen: den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist zu achten. Auf der ersten Tischdecke soll das große Abendessen am Heiligabend am 24. Dezember serviert werden, die zweite ist für das Weihnachtsessen am 25. mittags vorgesehen und die dritte für das Abendessen am 25. Dezember.

Konkret gesehen, wurde der Brauch, den Tisch auf diese Weise zu decken, nach und nach aber eher durch unseren heutigen Sitten und Trends ersetzt und der aktuellen Lebensweise angepasst. So kann man an einem schön gedeckten Tisch Platz nehmen, der mit festlichem Geschirr, funkelnden Gläsern und schön staffierten Servietten ausgestattet ist.

Bevor man jedoch zu Tisch gebeten wird, wartet der knisternde Kamin auf die Anwesenden, um dort einen fröhlichen Champagner-Aperitif zu genießen und anschließend einige Austern zu probieren, die als Appetizer für das große Abendessen gereicht werden können, das jedoch mit den angebotenen Speisen aber weiterhin dem ursprünglichen Brauch treu bleibt. Es gibt Gemüse der Saison, oft wird Kardy-Gemüse serviert und Fisch, in den meisten Fällen Kabeljau, ideal bei der Zubereitung für zahlreiche Gäste.

Schlussendlich und zur Abrundung des Abendessens hat man unter all den Süßigkeiten, die für diese Festtage vorbereitet wurden, eine große Auswahl zwischen den 13 symbolischen Desserts, zu denen auch die vier „Mendiants“ (provenzalisch garnierte Schokotaler) gehören, die an die vier christlichen Orden erinnern: getrocknete Feigen (Franziskaner), Mandeln (Karmeliter), Walnüsse und Haselnüsse (Augustiner) und Rosinen (Dominikaner).

Auch Frischfrüchte stehen im Mittelpunkt, wie Zitrusfrüchte, exotische Früchte, wie (Ananas, Mango, Litschi, Sternfrucht) und andere Delikatessen wie Fruchtgummis, kandierte Früchte und -Orangenschalen, Datteln und Mandelpasten. Je nach der Gegend, auch die typischen Calissons von Aix-en-Provence oder der Nougat von Montelimar.

Bevor man sich jedoch auf den Weg zur Mitternachtsmesse macht, wird noch ein starker Expresso den Gästen die nötige Energie geben, um schlussendlich von diesem einladenden Tisch aufstehen zu können.



Provence Villas Selection Sàrl

Technopôle 1

CH - 3960 SIERRE (Schweiz)

Tel. (französisch, spanisch):

+33 970 405 199

Tel. (deutsch, englisch):

+41 225 754 594

E-mail :
Finden Sie uns auf