Entdecken Sie die Villa Ihrer Träume mit dem Ferienvermietungs-Spezialisten in Südfrankreich,
zu Ihren Diensten seit Anfang 2000
Tel. +41 225 754 594
Menü
Close Menu

Ferienhaus suchen

 
 
 


Südfrankreich, von der Côte d'Azur bis zum Languedoc

Thème : Sehenswürdigkeiten - Auteur : Jacques (03/07/2023)

Besuchen Sie Südfrankreich, von der Côte d'Azur bis hin zum Languedoc.

Sie wollen diesmal in Südfrankreich Ihren Urlaub verbringen. Vor Ihrer Abreise zu dem Haus, das Sie bei Provence Villas Sélection gemietet haben, informieren Sie sich doch über die sehr zahlreichen Möglichkeiten, diese wunderschöne Region Frankreichs zu entdecken.

Wo könnte man seinen Urlaub in Südfrankreich verbringen?

An der Côte d'Azur: zwischen festlich animierten Städten und typischen Dörfern

Wenn man von der "Côte d'Azur" spricht, denkt man an "den Süden" und natürlich auch an "Badeorte", aber nicht nur... Die Côte d'Azur ist auch eine gelungene Mischung aus Kultur und Luxus, kleinen malerischen Dörfern und lebhaften Städten. Entdecken Sie sie von Vence aus, wo sich einige unserer schönsten Ferienhäuser befinden...

Nizza, Cannes und Monaco: die bekannten Städte an der Côte d'Azur

Es sind diese Städte in Südfrankreich, wo Eleganz, Luxus und Festlichkeiten groß geschrieben werden, kurz gesagt, Städte, die Ihnen ein breit gefächertes Entertainment für Ihren Urlaub bieten, wenn Sie sich amüsieren möchten. Sie können am Meer entlang schlendern, auf der Croisette oder der Promenade des Anglais, oder sich auch in den engen Straßen der Altstadt verlaufen: Überall ist es hier schön!

Wenn es um Veranstaltungen geht, ist an der Côte d'Azur immer etwas los. Nizza mit seinem Karneval, Cannes mit seinen Filmfestspielen, Monaco mit seinem Formel-1-Grand-Prix: Das ganze Jahr über werden weltweit bekannte Events geboten. Ihr Aufenthalt an der Côte d'Azur wird sicherlich an einem der nicht zu verpassenden Daten fallen

Antibes

Und wie sieht es mit den kleinen Dörfern aus?

In der Nähe von Grasse, der Stadt des Parfüms, finden Sie typische Orte des Hinterlandes wie Cabris, St Paul-de-Vence, Eze oder das mittelalterliche Städtchen Tourrettes-sur-Loup. Es handelt sich um Dörfer mit engen Gässchen, deren Steinbauten aus der Vergangenheit erzählen könnten. In diesen versteckten Eckchen kann man sich gut erholen, fernab der Hektik der Städte.

Was Sie nicht versäumen sollten: die Fondation Maegth in St-Paul-de-Vence ! Es werden dort Werke außergewöhnlicher Künstler wie Miró, Braque oder Chagall ausgestellt.

Sie werden während Ihres Urlaubs in Südfrankreich nicht genug Zeit haben, um alles zu sehen und zu erfassen, was die Côte d'Azur zu bieten hat.

Das Estérel-Massiv

Die Bergkette des Estérel-Massivs befindet sich zwischen Mandélieu-La Napoule und Fréjus im Département Var. Es gehört zum ca. 32.000 Hektar großen Naturpark des Estérels.

Das Estérel-Gebirge ist für seine spektakuläre Landschaft bekannt, die sich mit ihren rot/ockerfarbenen Felsen, die der Gegend ihre besondere Magie verleihen, mediterranen Pinienwäldern, Buchten und kleinen Sandstränden auszeichnet. Der Ursprung der roten Felsen beruht auf die früheren vulkanischen Aktivitäten, die in dieser Gegend stattgefunden haben.

Die Gegend des Esterels bietet zahlreiche Möglichkeiten, um diversen Outdoor-Aktivitäten nachzugehen. Man kann auf zahlreichen ausgeschilderten Wanderwegen das Massiv mit seiner Fauna und Flora entdecken, die einem dabei wunderbare Panoramablicke auf die Mittelmeerküste erlauben.

Neben seiner natürlich bedingten Schönheit ist das Esterel-Gebirge auch für seine symbolischen Felsformationen bekannt.

Die Esterel-Region ist sowohl bei den Einheimischen als auch bei den Touristen aus ganz Europa beliebt, denen eine noch unberührte Natur, noch überschaubare Badeorte und atemberaubende Landschaften wichtig sind. Es ist eine ideale Gegend, um sich zu erholen, zu wandern und die natürliche Umgebung des Mittelmeeres zu genießen.

L'Esterel

Die Gegend des Haut Var und die Gorges du Verdon

Das Haut Var ist eine wunderschöne Gegend nördlich gelegen von der Autobahn A8, die das Departement Var von Westen nach Osten durchquert. Neben der Gegend der Gorges du Verdon gehört auch ein Teil der Provence Verte und der Region Draguignan dazu. Eine ideale Gegend, um Natur pur zu genießen und zwischen großen Pinienwäldern und bekannten Weinanbaugebieten frische Luft zu schnappen.

Die Gorges du Verdon: Wenn die Natur sich erhaben zeigt

Die Gorges du Verdon, eine der eindrucksvollsten Gegenden Südfrankreichs, braucht man nicht weiter vorzustellen! Die Gorges du Verdon bilden eine Reihe von Gebieten, eines wunderbarer als das andere, und bilden einen Canyon (den höchsten in Europa), der von Moustier-Ste-Marie, Hochort der Keramik-Fabrikation, bis Castellane reicht. Sie können diesen Canyon auf den Straßen hoch über ihm entlangfahren oder sich für die Option Rafting oder Kanufahren auf dem Verdon entscheiden, um einen unvergleichlichen Ausblick zu genießen.

Die Gorges du Verdon münden in den Lac de Sainte Croix, den drittgrößten See Frankreichs: Zögern Sie nicht, dort einen Zwischenstopp einzulegen. Mit seiner wunderschönen natürlichen Umgebung bietet Ihnen dieser See herrliche Momente zum Entspannen und zum Baden.

Der See von Sainte-Croix

Die Hochdörfer: ein Hauch von diskretem Charme

In dieser eindrucksvollen Gegend findet man auch kleine, oben auf Hügeln gelegene Dörfer, von denen einige bei den schönsten Dörfern Frankreichs aufgelistet sind. Hierzu gehören Cotignac, dessen hübsche Gassen von einem beeindruckenden Felsrücken überragt werden, in der sich noch heute bewohnte Höhlenwohnungen befinden; Tourtour, das auch das "Dorf im Himmel" genannt wird und ein wunderschönes Panorama bietet; und auch Aiguines, mit Aussicht auf den Lac de Ste Croix. Aups ist eine typisch provenzalische Ortschaft, und auch Régusse mit seinen Mühlen ist einen Besuch wert. Diese Orte sind weniger touristisch als der Canyon und bieten Ihnen die Ruhe, die Sie suchen, um sich zu erholen. Auch die Abtei von Thoronet ist einen Abstecher wert, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Cotignac

Die Grüne Provence verdient ihren Namen Dank ihrer mit Pinien und Steineichen bewachsenen Hügel und ihren Weinbergen, aus denen der berühmte Rosé de Provence gekeltert wird. Diese herrliche, friedliche und erholsame Landschaft ist ideal für Wanderer und Spaziergänger.

Abgesehen von den Badeorten an der Mittelmeerküste wird Sie das Departement Var auch mit seiner einzigartigen landschaftlichen Vielfalt begeistern, die Sie während Ihres Urlaubs in Südfrankreich entdecken können.

Das Gebiet um Aix-en-Provence

Das Pays d‘Aix ist dank der reichen, sonnigen Natur und einem historischen, traditionsreichen Erbe eine bevorzugte Gegend als idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in das gesamte Departement der Bouches-du-Rhône...

Eine ideale Region für Malerei-Passionierte

Was die Kultur angeht, hält das Pays d'Aix viele schöne Überraschungen für Sie bereit. Malerei-Liebhaber können den Spuren des in Aix geborenen Paul Cézanne im Musée Granet folgen, das mehrere Werke des Künstlers ausstellt, das Atelier-Museum in Les Lauves und all die Orte, die den Künstler inspiriert haben, wie Le Tholonet und sein Schloss oder die Carrières de Bibémus. Sie können auch das Schloss von Vauvenargues sehen, das Picasso gehörte und in dessen Park sich das Grab des Künstlers befindet.

Aix-en-Provence

Die Städte Aix-en-Provence und Marseille sind sicherlich perfekte Orte für alle, die sehr an Kultur interessiert sind. An Museen und historischen Gebäuden mangelt es nicht und sollten sogar die Tage derjenigen ausfüllen, die in dieser Beziehung unersättlich sind. Marseille, die zweitgrößte Stadt Frankreichs, ist nicht nur wegen ihres alten Hafens einen Besuch wert, sondern auch wegen ihrer zahlreichen Museen, der herrlichen Aussicht von der Basilika Notre-Dame de la Garde wie auch den bekannten Fjorden, den nahen Calanques.

... und für diejenigen, die weitläufige Naturflächen bevorzugen

Wenn es um natürliche Spots geht, so ist wohl die Gegend um die Sainte Victoire, die zwischen dem Durance- und dem Arc-Tal liegt und zu der die Seen Zola und Bimont gehören, und vor allem der imposante Bergrücken Sainte Victoire, ein absolutes Muss. Dieser eindrucksvolle Berg, eines der Lieblingsmotive von Cézanne, bietet unvergleichliche Wanderwege und Klettermöglichkeiten.

Sollten Sie sich bei Ihrem Urlaub in Südfrankreich um Aix-en-Provence aufhalten, werden Sie auch in der Nähe des Luberon und seiner wunderschönen Landschaften sein.

Marseille und das Massiv der Calanques

Marseille als zweitgrößte Stadt Frankreichs ist nicht nur wegen des Alten Hafens einen Besuch wert, sondern auch wegen der zahlreichen Museen, der herrlichen Aussicht von der Basilika Notre-Dame de la Garde und auch wegen der wohlbekannten Calanques. Das Massiv der Calanques erstreckt sich über mehr als 20 Kilometer entlang der Küste und zeigt atemberaubende Landschaften. Diese einzigartigen geologischen Formationen wechseln ab zwischen steilen Klippen, Felsbuchten und kristallklaren Badebuchten. Das türkisfarbene Meer, das sie umgibt, zieht unwiderstehlich Tauch- und Schnorchel Fans an.

Die Calanques von Marseille bilden ein wahres Refugium für die mediterrane Flora und Fauna. Seltene und mehrjährige Pflanzen gedeihen in dieser steilen Geländetopografie, wo auch Seevögel auf den Klippen nisten. Es kann vorkommen, dass Besucher das Glück haben, auf ihren Erkundungstouren auch mal Delfine und Meeresschildkröten zu sehen.

Für Wanderfreunde stellt das Massiv der Calanques ein wahres Paradies dar. Zahlreiche ausgeschilderte Wanderwege ermöglichen es, diese unberührte Natur näher zu erkunden. Wanderer können herrliche Panoramen oben von den Berggipfeln aus bewundern oder sich auch zu einem erfrischenden Bad im klaren Wasser der Calanques verleiten lassen.

Calanques von Marseille und Cassis

Achtung: Bitte notieren Sie, dass im Sommer der Zugang zu diesen einzigartigen Orten neuerdings reglementiert wurde und es ist ratsam, sich vor Ort zu erkunden.

Der Luberon

Das einfache Wort "Luberon" erinnert bereits an Sonne, Lavendel und den Charme der Provence. Zwischen Kulturerbe und Naturschauplätzen ist dies ein Reiseziel, das Ihnen sehr schöne Entdeckungen beschert.

Der Luberon ist natürlich vor allem ein Regionalpark, der zahlreiche Landschaften bietet, von denen eine schöner als die andere ist. Der Naturpark Luberon, von schönen Wanderwegen durchzogen, ist mit kleinen, hochgelegenen Dörfern bestrückt. Ein einmaliger Ort der Entspannung und Entdeckung für alle, die die Natur und das Malerische lieben. Zu den charmanten Dörfern, die einen Besuch wert sind, gehören Gordes, Lacoste, Ménerbes, Lourmarin, Roussillon oder Bonnieux, die alle ihre eigene Geschichte und ihre Besonderheiten haben. Apt mit seinem berühmten Markt ist das Verwaltungszentrum des Luberon.

Diejenigen, die schöne Landschaften lieben, sollten sich den Colorado Provençal mit seinen Feenkaminen nicht entgehen lassen. Dieser ehemalige Ockersteinbruch in Rustrel bietet eine beeindruckende Farbpalette. Orangerote Töne, umgeben von einem tiefen Grün der Natur.. eine wahre Augenweide für Wanderer!

Colorado provençal

Museen, Schlösser, Gärten, Mühlen und Kirchen halten ebenfalls sehr schöne Überraschungen für Sie bereit, wenn Sie Kultur und Kulturerbe lieben. Verpassen Sie nicht das Schloss von Lourmarin, die Abtei von Senanques und die Bories de Gordes, den Römischen Garten von Caumont-sur-Durance, das Schloss von Ansouis, wie auch den charmanten Weiler von Oppède-le-Vieux, teilweise in Ruinen.

Der Mont-Ventoux

Die Region um den Mont Ventoux im Departement Vaucluse ist sicherlich einer der schönsten und beeindruckendsten Orte Südfrankreichs, vor allem für Naturliebhaber. Hier ist ein Überblick über das, was Sie während Ihres Aufenthalts entdecken können...

Die Region wird vom Riesen der Provence, wie er dort genannt wird, beherrscht: dem Mont Ventoux im Herzen der Gegend des Vaucluse. Mehrere Wanderwege schlängeln sich an den Hängen des Mont Ventoux entlang und bieten Ihnen die Möglichkeit, die außergewöhnliche Natur zu genießen. Der Mont Ventoux ist mit fast 2000 m der höchste Gipfel des Vaucluse und bietet ein traumhaftes Panorama, das an klaren Tagen einen 360°-Blick von den Alpen bis zum Mittelmeer ermöglicht. Sie können den Ventoux auch auf der Straße durch die Gorges de la Nesque umrunden: ein Canyon, der in Monieux beginnt und bis nach Méthamis führt. Während dieser Fahrt werden Sie auch zeitlose Orte wie Montbrun-les-Bains und Brantes im Norden des Ventoux entdecken. Auf dem Plateau de Sault können Sie die Lavendelfelder bewundern, die im Juli und teils im August in voller Blüte stehen.

Der Aufstieg zum Gipfel ist außerdem ein ideales Terrain für trainierte Radfahrer. Der Aufstieg zum Mont Ventoux gehört zu den legendären Etappen des Tour de France!

Am Fuße des Mont Ventoux befinden sich auch einige sehenswerte Städte und Dörfer. Carpentras, mit seinem Kulturerbe und seinem bunten Markt freitags morgens; Vaison-la-Romaine, eine Stadt, in der antike und mittelalterliche Überreste mit der Moderne harmonieren; l'Isle-sur-la-Sorgue und sein sonntäglicher Trödelmarkt; Fontaine-de-Vaucluse; das Städtchen Bédoin und sein Staatsforst; Crillon-le-Brave und Entrechaux mit seinem Schloss auf einem Felsvorsprung; oder noch Vénasque, das auch zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählt...

Im Westen des Ventoux erheben sich die Dentelles de Montmirail, eine kleine Bergkette, die ihrem Namen bewundernswert gerecht wird und in der Spaziergänger, Wanderer und Kletterfans ihr Glück finden werden. Und was gibt es Schöneres, als nach der Anstrengung einen Verkostungs-Besuch in den Weinkellern der berühmten Weingüter Gigondas, Vacqueyras oder Beaumes-de-Venise zu machen und anschließend seinen Besuch im charmanten Land von Séguret zu verlängern.

Die Provence der Päpste

Aufgrund seines reichen Angebots ist das Departement Vaucluse ein Reiseziel, das viel zu bieten hat! Gallo-römische Überreste und der Papstpalast für Geschichtsbegeisterte, Weinkeller und Weinberge für Weinliebhaber, das Festival von Avignon für diejenigen, die das Theater bevorzugen: Hier kommt jeder auf seine Kosten!

Die historischen Sehenswürdigkeiten von Orange und Avignon.

In der Stadt Orange können Sie sich in die Antike zurückversetzt fühlen, als die Stadt noch einen wichtigen Platz im Römischen Reich einnahm. Hier können Sie besonders gut erhaltene römische Monumente bewundern: den Arc de Triomphe und das antike Theater von Orange, eines der wenigen Theater, das seine Bühnenwand erhalten hat und in dem Jahr für Jahr die Oper mit den Chorégies d'Orange gewürdigt wird.

Machen Sie auch einen kleinen Sprung in die Vergangenheit, wenn Sie nach Avignon reisen. Der im Mittelalter erbaute Papstpalast war während des größten Teils des XIV. Jahrhunderts der Sitz der westlichen Christenheit. Ein unbedingt zu besuchendes Ziel während Ihres Urlaubs in Südfrankreich.

Hier geht es um Weinberge: die Côtes du Rhône.

Liebhaber von gutem Essen und guten Weinen werden natürlich die Côtes du Rhône und ihre Weinberge näher erkunden. Fahren Sie nach Châteauneuf-du-Pape, um die Winzer zu treffen und die Weine mit der Appellation Châteauneuf-du-Pape (eine weltweit bekannte und beliebte Appellation) zu probieren.

Das Festival von Avignon

Und natürlich dürfen Sie, wenn Sie im Juli in der Nähe sind, auf keinen Fall das Festival d'Avignon verpassen! Es ist dem Theater und Live-Aufführungen gewidmet und dies ist das Festival, wo alle Theater, vom elitärsten bis zum populärsten, harmonisch präsentieren. Die fröhliche Stimmung, die dann in den Straßen herrscht, wird Sie schnell für sich einnehmen!

Das Gard und die römische Provence

Für Antike-Begeisterte ist das Departement Gard ein wahres kleines Paradies. Die Hauptstadt des Departements, Nîmes (Colonia Nemausa zur Römerzeit), nahm im Römischen Reich einen wichtigen Platz ein.

Die römische Provence: besonders gut erhaltene antike Stätten.

Zunächst einmal ist da Nîmes, die Präfektur des Departements Gard, wo noch heute besonders gut erhaltene römische Bauwerke zu besichtigen sind:

- die Arenen, ein Amphitheater, das im Laufe des 1. Jahrhunderts n. Chr. erbaut wurde. Die Arenen von Nîmes sind noch immer in sehr gutem Zustand und dort finden noch heute während der berühmten Féria Stierkämpfe statt.

- das Maison Carrée, einer der am besten erhaltenen römischen Tempel. Besucher können es besichtigen und sich einen Film über das Alltagsleben zur Zeit der Römer ansehen.

- der Magne- Turm, ein Überbleibsel der Stadtmauer der Colonia Nemausa.

Maison Carrée in Nîmes

Außerhalb von Nîmes können Sie zum Pont du Gard fahren, dem sehr bekannten, symbolträchtigen römischen Monument im Département Gard. Dieses imposante Aquädukt, das am besten Erhaltene in Frankreich, befindet sich in der Gemeinde vers-Pont-du-Gard, in der Nähe von Remoulins.

Spuren anderer Epochen im Departement Gard

Wenn man das Departement Gard bereist, muss man unbedingt einen Abstecher nach Uzès machen, einer mittelalterlichen Kleinstadt mit unvergleichlichem Charme. Hier können Sie unter anderem das Herzogtum von Uzès besichtigen und über den Markt auf dem Place aux Herbes schlendern. Auch andere Orte mit mittelalterlichem Flair sind wirklich sehenswert, wie die Dörfer Vézénobres oder Castillon-du-Gard.

Und zu guter Letzt holt uns die Gegenwart wieder ein mit den bekannten “Férias“, die in der Region noch eine echte Institution darstellen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, zu Pfingsten oder zur Weinlese ins Departement Gard zu reisen, sollten Sie sich diese populären Stierrennen nicht entgehen lassen: Die Ferias verbreiten eine unglaublich festliche Stimmung in den Straßen der Städte und Dörfer im Departement Gard.

Eine Reise durch den Gard bedeutet jedoch auch, sich in die Cevennen zu wagen, jenen Teil des Languedocs der Camargue zu erkunden oder nach Goudargues zu fahren, einem charmanten Ort, der auch das Venedig des Departements Gard genannt wird.

Ein sehr schönes Programm für Ihren Urlaub in Südfrankreich.



Provence Villas Selection Sàrl

Technopôle 1

CH - 3960 SIERRE (Schweiz)

Tel. (französisch, spanisch):

+33 970 405 199

Tel. (deutsch, englisch):

+41 225 754 594

E-mail :
Finden Sie uns auf